[Junioren] C- & D-Junioren stehen im Pokal-Halbfinale

TuS Erndtebrück vs. B-Junioren 5:0 (0:0)
Aufstellung: Leon Bechtel – Oliver Lau – Dennis Heide – Marlon Pfeifer – Max Baumgärtel – Torben Juksaar – Can Ömer Özer – Lorenz Stötzel – Mika Menn – Rajmond Hamza – Birhat Aslan
Ersatz: Luca Wandtke – Tom Daniel – Kiyan Stoppacher

Im Pokalviertelfinale war für unsere Jungs leider Schluss. Beim Bezirksligisten TuS Erndtebrück musste man eine 5:0 Niederlage hinnehmen. „5:0? Das war ja das erwartet hohe Ergebnis…“ – aber nein, das Ergebnis lügt ein wenig. Trotz kleiner personeller Probleme hielt man beim Bezirksligisten über 63 Minuten sehr gut mit und hatte sogar selbst die eine oder andere Chance auf den Führungstreffer. So kämpfte sich Max Baumgärtel in der ersten Halbzeit zweimal durch und verfehlte jeweils nur knapp. Auf der anderen Seite hatte Erndtebrück auch 2 große Chancen in der ersten Halbzeit. Somit war das Unentschieden zur Pause leistungsgerecht. Auch in der zweiten Halbzeit nahmen sich beide Mannschaften nicht viel, bis zur 63. Minute, wo unser gut aufgelegte Torhüter Leon Bechtel durch einen Schnitzer seines Vordermanns überwunden werden konnte. Nur 4 Minuten später fiel dann nach einem eigenen Abstoß der zweite Gegentreffer. In der Folge sah man deutlich die gesenkten Köpfe, versuchte aber dennoch nochmal alles und stellte etwas offensiver, wodurch der spielstarke Gastgeber (inklusive der beiden Hilchenbacher Fynn Mackenbach und Tim Fietze) mehr Raum bekam und den auch zu Nutzen wusste. Negativer Höhepunkt war die rote Karte von Luca Wandtke 8 Minuten vor Spielschluss wegen Handspiels auf der Linie.

 

SG Siegen-Giersberg vs. C-Junioren 0:1 (0:0)
Aufstellung: Victor Krause – Timo Kass – Tobias Weiß – Noah Grüttner – Simon Hochholz – Colin Grüttner – Claas Dickel – Lasse Brombach – Jakob Weigand – Titus Jobst – Julian Theusner
Ersatz: Alexander Liss – David Kleinstück – Michel Wandtke – Sascha-Dean Kopp

Tore: 0:1 Colin Grüttner (56′)

 

D-Junioren vs. SG Siegen-Giersberg 3:2 (1:0)
Nach dem klaren Sieg in der Kreisliga am vergangenen Wochenende, der zu keiner Zeit des Spiels fraglich war, stand für das Viertelfinalspiel im Kreispokal „schwere Kost“ auf dem Menüplan der Hilchenbacher D1. Den zugelosten Gegner, die SG Siegen-Giersberg, kennt die Hilchenbacher Mannschaft schon aus der Saison 2016/2017, als sie im Ligabetrieb in der Hinrunde ein 1:1 erzielte und in der Rückrunde mit 1:3 verloren hatte; ein spannendes und knappes Spiel auf Augenhöhe war also zu erwarten.

Um 18:05 Uhr erfolgte unter den Augen vieler Zuschauer der Anpfiff durch den Schiedsrichter. Sowohl die Hilchenbacher Jungs als auch die in grün-weiß gekleideten Gäste arbeiteten sich immer wieder in die jeweilig andere Hälfte vor, aber zählbare Ergebnisse konnten beide Trainer über lange Zeit nicht notieren. Die Abwehrketten und die Tormänner der beiden Mannschaften verhinderten etliche Chancen, die zuvor teilweise sehr sehenswert herausgearbeitet wurden. Tendenziell hatten die FCH’ler im ersten Durchgang mehr Chancen und Torschüsse, doch einzig der Pausenstand von 1:0 blieb festzuhalten. Nico konnte sich als kleinster Spieler auf dem Platz gegen alle durchsetzen und den Ball in der 27. Minute per Kopf einnetzen. Nach laufintensiven und anstrengenden 30 Minuten kam für alle Spieler der erlösende Pausenpfiff.

Wie schon bei den oben erwähnten vorherigen Partien gegen die Jungs vom Giersberg stand es zur Halbzeit wieder 1:0. Sollte das ein Zeichen sein?

Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste deutlich mehr Druck in Richtung Hilchenbacher Tor, aber unser Abwehrbollwerk aus Henri, Dennis und Jonas war nicht leicht zu bezwingen und stand sehr effektiv. Das knappe 1:0 baute Nico in der 37. Minute mit einem weiteren Treffer, für den Torwart unhaltbar, aus. Nur 2 Minuten später erhöhte Linksverteidiger Henri mit seinem ersten Saisontreffer auf 3:0. Aus einem Hilchenbacher Eckstoss, den die Gäste zunächst nicht eindeutig klären konnten, ergab sich für den weit mit aufgerückten Henri die riesige Chance, als der Ball Richtung Mittelkreis kam; mit dem einzig richtigen Reflex zog er den Ball mit voller Wucht auf das Giersberger Tor.

Die 3:0 Führung nach 38 Minuten war schon ein klares Signal, aber es waren aber auch noch lange 22 Minuten auf der Uhr. Die Anstrengung und Intensität der Zweikämpfe und Laufduelle war allen Spielern anzumerken, aber Giersberg machte weiter Druck und kam immer mal wieder auch gefährlich nahe an unser Tor. Ausgerechnet ein eigentlich haltbarer Distanzschuss auf unser Tor brachte in der 48. Minute den Anschluss für die Grün-Weißen, da er unserem Keeper Jarno unglücklich durch die Hände gerutscht war. 3:1. In den folgenden Spielminuten nahmen die individuellen Fehler langsam zu, aber alle FCH-Jungs setzten sich, wie schon im gesamten Spielverlauf, voll für das gemeinsame Ziel ein und kontrollierten wieder große Anteile des Spiels. Als das Spiel in der 58. schon fast klar gewonnen schien und nur noch wenige Minuten auf der Uhr verblieben waren, gab es noch einen Eckstoss für Siegen-Giersberg. Im Getümmel vor dem eigenen Tor konnte der FCH den Ball nicht sicher kontrollieren oder unschädlich machen, so dass ein Giersberger Junge zum 3:2 verkürzen konnte. Noch gut eine Minute Spielzeit und immer deutlichere Schatten vom Flutlicht brachten nochmal gute Atmosphäre und eine Spannungsspitze ins Spiel, aber der ersehnte Schlusspfiff nach 60 Minuten besiegelte dann doch den Halbfinaleinzug der D-Junioren. Große Freude bei den Hilchenbacher Jungs und Enttäuschung bei den Gästen; beides war sehr gut nachvollziehbar, handelte es sich doch um ein Spiel von zwei starken Mannschaften, ein Spiel auf Augenhöhe eben!

Das Halbfinale findet im April 2018 statt, dann müssen die Hilchenbacher Jungs gegen Niederschelden antreten.

 

Halbfinale:

Datum Uhrzeit Heimmannschaft Auswärtsmannschaft

18.10.2017

18:30

C-Junioren

JSG Eiserfeld-Eisern

18.04.2018

18:00

D-Junioren

SuS Niederschelden