[Junioren] F-Junioren im Derby & D1-Junioren auf Siegeskurs

JSG Bad Berleburg-Edertal vs. A-Junioren 3:1 (1:0)

 

B-Junioren vs. JSG SV Gosenbach-TSV Siegen 5:1 (3:0)

 

TSV Weißtal II vs. C1-Junioren 3:2 (0:1)

 

C2-Junioren vs. Spfr. Eichen-Krombach 0:11 (0:2)

 

JSG Bad Berleburg-Edertal vs. D1-Junioren 0:7 (0:5)
Das Spiel gegen die JSG Bad Berleburg-Edertal wurde auf Wunsch unserer Gasgeber auf den frühen Sonntag Morgen verlegt. Bei der Abfahrt in Hilchenbach strahlte der Himmel schon in schönstem blau, aber bei der Ankunft am Stöppel in Bad Berleburg lag der gesamte Platz noch im dichten Nebel; die Sicht reichte beim Aufwärmen nicht von Tor bis Tor.

Als der Schiri das Spiel um 10:45 Uhr Anpfiff, lag der Nebel zwar noch über dem Platz, aber die Sicht war ausreichend. Unsere Hilchenbacher Jungs hatten zwar keinen Einfluss auf das Wetter, waren heute aber angereist, um wieder klare Sache zu machen. Beim Pokalspiel vor einigen Wochen ging das Spiel gegen diesen Gegner 14:1 für den FCH aus.
In der 8. Minute hatte der Gästetorwart einen Rückpass seiner Mannschaftskollegen aufgenommen, so dass der Schiedsrichter richtigerweise auf Freistoß für Hilchenbach entschied. Die Position war gut; Fynn netzte dann auch zum 0:1 Führungstreffer ein. Klar spielbestimmend war nur der FCH und die vereinzelten Ausflüge der Gastgeber in Richtung unseres Tores konnten früh ergebnislos gemacht und teilweise auch für Konter genutzt werden. In der 13. Minute hatte Leon über die rechte Seite viel Platz und erzielte mit einem platzierten Treffer das 0:2.
Magnus konnte in der 17. und 24. Minute zwei sehr schöne Vorlagen seiner Mitspieler Nico und Leon zum 0:3 bzw. 0:4 verwandeln. Nur 2 Minuten später war es nochmals Leon, der eine kurz ausgeführte Ecke treffsicher und unhaltbar ins Netzt zirkelte (0:5, 26. Minute). Ausgerechnet in den letzten Sekunden der ersten Hälfte hatten die Jungs der JSG eine hundert prozentige Chance, entstanden aus einer Ecke. Dennis konnte noch so eben den Ball auf der Torlinie retten und wegschlagen; noch als der Ball in der Luft war erschallte der Halbzeitpfiff über den Platz.

Der Seitenwechsel brachte auch bei beiden Mannschaften eine ausgewechselte Spielfreude; Berleburg war nun agil, kämpferisch und sehr bemüht, wohingegen die Jungs der D1 offensichtlich auf Sparmodus geschaltet hatten. Die Passgenauigkeit und der Bewegungsanteil, vor allem beim Spiel ohne Ball, ging auf Hilchenbacher Seite deutlich runter. So dauerte es auch lange 18. Minuten und unzählige Abseitspfiffe des Schiri, bis der FCH wieder eine gute Chance zurErgebnis-Erhöhung bekam. Da der JSG Torwart einen unserer Spieler gefoult hatte, war die Entscheidung zum Strafstoß richtig und klar; über den Elfer-Schützen gab es keine Diskussion, da diese Aufgabe immer unser letzter Mann hat, so dass Jarno auch direkt sein Gehäuse verlassen und über den Platz geeilt war, während Nico auf der Hilchenbacher Linie nach hinten abgesichert hat. Sicher verwandelt, flach und knapp am Pfosten vorbei, stand es nun 0:6.
Dem mittlerweile weiter aufgerückten Dennis gelang in der nächsten Minute der Treffer zum Endstand von 0:7. Das bei verbleibenden 10 Minuten und 7 Toren Rückstand eigentlich nur noch Ergebniskosmetik möglich war, war auch den Jungs der Gäste anzumerken. Hilchenbach hat das Ergebnis spätestens ab diesem Zeitpunkt nur noch sehr sicher verwaltet. Zusammenfassend ein schöner Fussballmorgen in Berleburg und vor allem 3 weitere Punkte für die Tabelle.

 

D2-Junioren vs. TSV Weißtal II 2:3 (1:2)

 

E1-Junioren vs. JSG Banfe-Oberes Banfetal o.E.

 

E2-Junioren vs. Spfr. Eichen-Krombach o.E.

 

TuS Erndtebrück vs. E3-Junioren o.E.
Bei herrlichem Spätsommerwetter ging es für die E3 heute zur Zweiten vom TuS Erndtebrück. Kaum hatte das Spiel begonnen, da führten die Hausherren schon mit 1:0 (1.). Das sollte der Auftakt zu einem torreichen Spiel werden. Bei dem ersten Angriff der Hilchenbacher in der zweiten Minute verletzte sich Matti allerdings unglücklich und konnte nicht mehr weiterspielen. Auf diesem Wege alles Gute und wir hoffen dass Du bei den nächsten Spielen wieder dabei sein wirst. Nach der ersten Aufregung drückten die Hilchenbacher die Erndtebrücker in die eigene Hälfte und erspielten sich zahlreiche Chancen. Zwangsläufig fiel das 1:1 durch Marlon in der 4. Minute. Weiter ging es Schlag auf Schlag als Marlon zwei Ecken in der 7‘ (1:2) und 8‘ zum 1:3 verwerten konnte. TJ verwandelte Mitte der ersten Halbzeit zum 1:4. Wieder traf Marlon mit seinem vierten Treffer zum 1:5 (14.). Kurz danach erzielte Matz das sechste Tor der Hilchenbacher, ehe Lennard auf 1:7 (22`) erhöhte. Erndtebrück verkürzte in derselben Minute zum 2:7. Bis wieder TJ mit dem Halbzeitpfiff auf 2:8 erhöhte. Zur Halbzeit eine verdiente und deutliche Führung für die überlegenen Hilchenbacher. Nach der Pause das gleiche Bild als Jannik und Marlon bis zur 29. Minute auf 2:10 stellten. Erndtebrück kam zum 3:10 (33‘). Per Doppelschlag zogen die Hilchenbach aber davon, als wieder Jannik und Justus bis zur 35. Minute auf 3:12 erhöhten. Jetzt musste man das Tempo etwas heraus nehmen, stand allerdings sehr hoch und vernachlässigt die Abwehrarbeit. So konnte Erndtebrück drei schnelle Kontertore zum 6:12 setzen. Noch 10 Minuten auf der Uhr und Hilchenbach zog das Spiel wieder an sich. So konnten Lennard, Justus und noch einmal Lennard mit schön heraus gespielten Toren zum 6:15 Auswärtserfolg beitragen. Ein auch in der Höhe verdienter Erfolg der E3, die jetzt in die Ferienpause geht und im November wieder ins Spielgeschehen eingreift.

 

Red Sox Allenbach vs. F-Junioren o.E.

Am sechsten Spieltag ging es zum Derby nach Red Sox Allenbach. Auch die Jüngsten wissen
schon was ein Derby ist und haben dies deutlich unter Beweis gestellt. Ein von beiden
Mannschaften faires aber hart umkämpftes Spiel, bei dem wohl der ein oder andere mit
leichten Blessuren nach Hause gegangen ist. Mal lag der FC in Führung, mal Red Sox und die
Zuschauer fieberten bei einer äußerst spannenden Partie mit ihren Mannschaften mit. Ein
gerechtes Unentschieden wäre das richtige und für beide Teams verdiente Ergebnis
gewesen, leider konnte sich ein Vater von Red Sox sich in der letzten Spielminute nicht
zusammenreißen und reklamierte lautstark ein Handspiel, sodass alle Kinder erschrocken
aufhörten zu spielen. Den daraus folgenden Freistoß (letzte Aktion) verwandelte Red Sox
schön, aus FC Sicht leider, zum Siegtor. Schade das ein Einzelner einen schönen und vor
allem sonst äußerst spannenden, fairen und gastfreundlichen Fußballabend so gedankenlos
zunichtemacht und in keiner Weise das Auftreten der Trainer und anderen Fans
widerspiegelt.