[Senioren] Bad Berleburg ist für den FCH die Endstation

Kreispokal – Achtelfinale

FC Hilchenbach – VfL Bad Berleburg 0:5 (0:1)

Souverän meisterte der Landesligist die Hürde in Dahlbruch. Nach der Pausenführung durch Ahmad Ibrahim (25.) sorgten Tarek Benyagoub an seiner alten Wirkungsstätte (72.), Christopher Geisler mit einem sehenswerten Freistoßtor (75.), Kai-Philipp Dengler (77.) und Torben Birkelbach (80.) für klare Verhältnisse. „In der ersten Halbzeit haben wir gut gespielt und den Ball schön laufen lassen. Hilchenbachs Torwart Dennis Katz hat drei, vier Mal hervorragend pariert“, berichtete Berleburgs Trainer Martin Uvira. „Nach dem Wechsel haben wir wieder gut begonnen, dann aber für eine kurze Phase etwas den Faden verloren – Hilchenbach war dann recht gut im Spiel. Nach ein paar Umstellungen haben wir das Match aber wieder in den Griff bekommen. Dennis Katz hat auch in der zweiten Hälfte einige Male gut gehalten, ihm möchte ich ein Sonderlob aussprechen. Für meine Mannschaft war es wichtig, Selbstvertrauen für das Meisterschaftsspiel gegen den FC Altenhof gesammelt zu haben“, zeigte sich Uvira insgesamt zufrieden. Auch sein Hilchenbacher Kollege Eberhard Stötzel war nicht unzufrieden: „Der Berleburger Sieg ist verdient, fällt aber um zwei bis drei Tore zu hoch aus. Gerade in der ersten Hälfte haben wir ein sehr gutes Spiel abgeliefert, und beim Stande von 0:1 hatte Florian Münker die große Chance zum Ausgleich. Nach dem 0:2 kam einfach das höhere Tempo von Berleburg zum Tragen.“

(Siegener-Zeitung)

 

Martin Uvira wirkte nach dem Sieg in Hilchenbach ruhig, aber zufrieden: „Das Ergebnis war heute letztlich zweitrangig. Mir war es wichtiger, dass die Jungs ein gutes Spiel machen und das haben sie auch in 70 von 90 Minuten getan.“

Die erwartungsgemäß überlegenen Gäste zogen  in Minute 25 durch Ahmad Ibrahim in Front, ließen sich dann aber bis zur Schlussphase Zeit, um das Resultat deutlich zu gestalten.

„Nach der Pause haben wir etwas nachgelassen. Da haben wir zu viele Fehler gemacht und haben zu offensiv agiert, sodass der FC zu zwei guten Aktionen kam“, erklärte Berleburgs Linienchef, der danach wieder von der Dreierkette abrückte.

Die vielen Freiräume nutzte der VfL dann gegen Ende. Tarek Benyagoub (72.), Christopher Geisler (75.), Kai-Philipp Dengler (77.) und Torben Birkelbach (80.) sorgten für die weiteren Treffer.

(expressi)

 

Aufstellung: Dennis Katz – Nico Theusner, Steffen Arnold, Mert Erdem, Daniel Guder – Michael Hassel, Christian Hähn, Tobias Kiehl, André Nowak – Kaan Sagir, Florian Münker (60. Argtim Tika)

Tore: 0:1 Ahmad Ibrahim (25.), 0:2 Tarek Benyagoub (72.), 0:3 Christopher Geisler (75.), 0:4 Kai-Phillip Dengler (77.), 0:5 Torben Birkelbach (80.)

Gelbe Karten (FC Hilchenbach): Nico Theusner (60.)