[Junioren] A- & B-Junioren mit erster Pleite

A-Junioren vs. JSG SV Gosenbach – TSV Siegen 1:5 (1:1)

SV Setzen vs. B-Junioren 2:1 (1:1)

C1-Junioren vs. JSG Salchendorf-Deuz-Netphen 2:0 (2:0)
Unsere C1-Junioren gewinnen ihr Spiel kampflos mit 2:0

C2-Junioren vs. SV Setzen 1:3 (1:0)

D1-Junioren vs. JSG Bad Berleburg-Edertal 1:0 (0:0)

SV Fortuna Freudenberg II vs. D2-Junioren 2:3 (1:0)
Das war schon ein hartes Stück Arbeit und dass es so eng werden würde, war nicht zu erwarten. Denn die vorliegenden Infos über Freudenberg deuteten eher auf einen schwächeren Gegner hin. Doch die Fortunen entpuppten sich als der bisher stärkste Gegner in der Meisterschaftsrunde. Vielleicht auch deshalb, weil nicht auf dem normalen Feld längs von 16er zu 16er gespielt wurde, sondern quer auf einer Sportplatzhälfte. Mit diesen etwas anderen Ausmaßen kam unsere D2 kaum zurecht. Und so entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel, wobei die Hilchenbacher bei weitem nicht an die bisherigen starken Leistungen herankamen. Und siehe da, zur Halbzeit stand es 1:0 für den Gastgeber. Zwar hatten auch die Hilchenbacher gute Chancen, es klappte aber nicht einzulochen. Zur Halbzeit reagierte Trainer Fred Dilling und stellte – völlig überraschend – Florian Stein in den Sturm. Der eigentliche Abwehrspieler sollte richtig ackern und früh stören. Er löste diese Aufgabe mit Bravour und traf sogar zum Ausgleich! Als Habib Akhlagli in der 41. Minute das 2:1 für Hilchenbach erzielte, schien der Favorit auf der Siegerstraße. Doch Freudenberg blieb unangenehm und machte tatsächlich sein zweites Tor. Nicht jeder glaubte noch an einen Sieg gegen die guten Fortunen, aber es zeigte sich, dass unsere D2 in dieser Saison einen unglaublich ausgeprägten Siegeswillen besitzt. Sieben Minuten vor dem Ende besorgte Habib Akhlagli mit seinem zweiten Treffer den Endstand zum 3:2 für Hilchenbach. Die Erleichterung darüber war bei den Spielern, Trainern und Eltern groß. Es war der vierte Sieg im vierten Spiel!

Was lernt man aus dieser Begegnung? Man darf keinen Gegner unterschätzen. Erst recht nicht als Tabellenführer, wenn es gegen vermeintlich schwächere Mannschaft geht. Denn die sind gegen den Ersten immer besonders motiviert.

Das Spiel wurde übrigens vom neuen FCH-Schiedsrichter Michel Wandtke geleitet. Im Großen und Ganzen hat er es ordentlich gemacht. Es ist gut, dass er bei solchen Spielen Erfahrungen sammeln kann und sich dadurch wappnet für weitere Aufgaben!

E1-Junioren vs. JSG Bad Berleburg-Edertal o.E.

TSG Adler Dielfen II vs. E2-Junioren o.E.

F1-Junioren vs. JSG Bad Berleburg-Edertal o.E.

Spielerisch Stärke auch umgesetzt 
Wie viele Jugendmannschften durfte auch die F1 gegen Bad Berleburg antreten. Anfangs die spielbestimmende Mannschaft geriet die F1 durch einen Torwartfehler leider in Rückstand, aber mit der richtigen Einstellung und konzentriertem weiterspielen könnte das Ergebnis noch in der ersten Halbzeit gedreht werden. Etwas weniger Eigensinn hätte sich wahrscheinlich noch positiver auf das Endergebnis ausgewirkt, aber insgesamt wieder eines der besseren Spiele.

TSV Weißtal II vs F2-Junioren o.E.

Schwerer als gedacht
Die F2 hatte wieder ein Auswärtsspiel und war zu Gast beim TSV Weißtal II. Schon vor dem Spiel war es schwerer als sonst da in den Augen der Spieler der „Beste“ heute nicht mit dabei war. Der Start war holprig und Weißtal spielte sehr gut, die logische Konsequenz folgte gegen Mitte der erste  Halbzeit wir gerieten völlig zurecht in Rückstand. Jetzt war die Frage wie die Mannschaft mit dem Rückstand umgehen würde…und man muss sagen es könnte uns eigentlich nichts besseres passieren denn mit dem Gegentor fingen war an unser Potential abzurufen und der Gegner half uns indem er deutlich weniger machte. Wie die F1 konnte auch die F2 das Blatt noch in der ersten Halbzeit wenden und so den besten Beweis liefern das Fußball ein Mannschaftssport ist und nicht einer alleine gewinnt sondern alle zusammen.