[Junioren] Ersatzgeschwächte C1 & C2 verlieren jeweils mit 1:4 // A-Junioren geben Sieg in letzter Minute aus der Hand

A-Junioren vs. JSG Burbach-Hickengrund-Neunkirchen-Wahlbach 1:1 (1:0)

 

B-Junioren spielfrei!

 

C1-Junioren vs. JSG Burbach-Hickengrund-Neunkirchen-Wahlbach 1:4 (0:2)

 

JSG Salchendorf-Deuz-Netphen vs. C2-Junioren 4:1 (3:1)
Nachdem die C2 am 4. Spieltag seinen spielfreien Tag hatte, stand zum heutigen 5. Spieltag ein Auswärtsspiel in Netphen auf der Agenda. Die zur JSG SAND zusammengeschlossenen Mannschaften aus Salchendorf, Netphen und Deuz waren unsere Gastgeber auf dem Sportplatz in Netphen.

Aufgrund verschiedener Ausfälle und Abgabe von Spielern an die ebenfalls Ersatzgeschwächte C1 konnten wir schlussendlich nur mit 12 Mann, d.h. mit nur einem Ersatzspieler antreten. Da Jarno noch verletzt ist und der Ersatzkeeper Nic-Emil verhindert war, musste Emircan heute seine Verteidigerposition aufgeben und zwischen die Pfosten.

Unser Ersatztorhüter hatte nur vier Trainingseinheiten um sich auf das Spiel auf der letzten Position vorzubereiten, aber dafür hat er einen Prima Job gemacht.

Das 1:0 erzielten die Gegner erst in der 12. Minute, da die vorherigen Torschüsse ihr Ziel zum Glück weit verfehlten. Das Spiel der JSG‘ler war einfach angelegt; weite Bälle nach vorne auf drei schnelle Spieler, die dann häufiger alleine vor unserem Tor standen. Systematischer Spielaufbau von hinten war nicht wirklich zu beobachten. Im Ballbesitz konnten wir den Spielbetrieb immer wieder in die gegnerische Hälfte verschieben und auch dort halten, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Aus den wenigen Hilchenbacher Torchancen war Leon dann der einzigste, der traft und zwar zum 1:1 Ausgleich (18.). Das 2:1 fiel in der 29. Minute und der 3:1 Pausenstand wurde mit dem Pausenpfiff erzielt. 3:1 Rückstand vor dem Seitenwechsel war keine leichte Aufgabe!

Den Treffer zum Endstand von 4:1 erzielte die JSG kurz nach der Pause. Im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte gelang es uns immer wieder das Spiel bis vor das Tor zu bringen, aber keiner der wenigen Schüsse brachte das Netz zum Wackeln.

Zu viele Ballverluste und zu wenig Gegenwehr im körperlich betonten Spiel lassen dann beim Schlusspfiff einen klaren Sieger vom Platz gehen, der zum Glück wenig torgefährlich im Abschluss war.

4 Spiele und 1 Punkt auf dem Konto ist eine reichlich knappe und ungewohnte Ausbeute für die Mannschaft.