[Junioren] E1- & E2-Junioren drehen Halbzeitrückstand zu ihren Gunsten // Siegesserie der D1-Junioren hält an

A-Junioren vs JSG SV Gosenbach-TSV Siegen 1:4 (1:2)
Vier Spiele lang schien es, als hätten es die A-Junioren der JSG Gosenbach/TSV Siegen verlernt, zu gewinnen. Beim FC Hilchenbach brach jedoch am Donnerstagabend der Bann. Mit einem 1:4-Auswärtssieg rehabilitierte sich der Nachwuchs aus Gosenbach, nachdem es im Hellertal (0:0), gegen den Tabellenführer Dielfen/Weißtal (1:1), bei der JSG Siegen-Giersberg/Freudenberg (3:3) und gegen die JSG Salchendorf/Deuz/Netphen (3:3) jeweils nur zu einem Remis gereicht hatte – ebenso wie im Hinspiel am Trupbacher „Scheid“, wo die Hilchenbacher nach Rückstand den 2:2-Endstand besorgt hatten.

Den Grundstein für den Sieg in der Dahlbrucher „Winterbach Arena“ legte wieder einmal Leon Schreiber: Erst legte Majid Boubaous dem Toptorjäger der Gäste die Führung auf (15.), ehe Schreiber einen Elfmeter nach Foul an Till Dietrich souverän verwandelte (20.). Wenig später verkürzten die Hilchenbacher allerdings durch Julius Helmes (29.). Die Partie gestaltete sich in der Folge offen, in der Schlussphase konnten die Gäste das Ruder aber wieder an sich reißen: Till Dietrich sorgte für die Vorentscheidung (77.), ehe Manuel Zedler nach Vorarbeit von Adrian Schmidt in der Nachspielzeit den Schlusspunkt setzte (92.).

Zwar konnten die A-Junioren ihre Remis-Serie aufbrechen, allerdings ist das Meisterrennen wohl dennoch entschieden. Denn der Tabellenprimus aus Dielfen/Weißtal braucht nur noch einen Sieg aus den letzten drei Spielen, um der JSG Gosenbach/TSV Siegen bis auf sechs Punkte zu enteilen. Das wäre dann ob des um 14 Treffer schlechteren Torverhältnisses des Tabellenzweiten nur noch theoretisch aufzuholen.
(FuPa Südwestfalen / Siegener Zeitung)

 

C1-Junioren vs. JSG Eiserfeld-Eisern 4:9 (2:2)

 

JSG Banfe-Oberes Banfetal vs. C2-Junioren 0:7 (0:4)
Im vorgezogenen Spiel gegen den Tabellenletzten Banfe mussten 3 Punkte und ein paar Tore fürs Torverhältnis erzielt werden; das war die Zielstellung für das vorletzte Auswärtsspiel der Saison. Das Hinspiel in der Winterbach hatten wir 13:2 gewonnen, so dass die Zielstellung nicht unrealistisch war.

Vom Anpfiff an war das Spiel jederzeit unter Hilchenbacher Kontrolle, allerdings hat es dann doch bis zur 13. Minute gedauert, bis es zum ersten Mal klingelte und Fynn zum 0:1 traf. Nur 5 Minuten später erhöhte er zum 0:2, indem er einen von Emircan geschossenen Ball, den der gegnerische Torwart abprallen lies, verwandelte. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte es noch keinen Torschuss auf unser Tor gegeben, so dass unser Tormann Jarno als Anspielstation im Rückraum deutlich mehr Fusskontakte am Ball hatte als Handaktionen.

In der 21. machten die Banfer Jungs dann durch einen Freistoß den ersten Schuss auf unser Tor, aber ohne Erfolg. Vor dem Seitenwechsel trafen für uns dann noch Magnus (29.) und nochmal Fynn (35.).

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts an der Spielführung; ein klares Hilchenbacher Spiel. Das Torezählen fing dann wieder in der 42. Minute mit einem sicher verwandelten Elfmeter durch Fynn an.

Leon, der jetzt auf der linken Aussenbahn unterwegs war, wurde für seinen Zug zum Tor gestraft; bei einem 1:1 gegen den Banfer Torhüter, haben sich die beiden Spieler gegenseitig behindert und Leon leider beim Sturz auf und über den Tormann verletzt. Saisonende für Leon! Gute Besserung!

In der 55. und 60. Minute trafen noch Nico (0:6) und Malik (0:7) zum Endstand. Mit etwas getrübter Freude wegen Leons Verletzung ging es dann auf die Heimreise nach Hilchenbach.

 

D1-Junioren vs. FC Kreuztal 2:1 (1:0)
Es war das erwartet schwere Spiel und am Ende zählen nur die drei Punkte .Aber fangen wir von vorne an. Zu Gast in der Winterbach war heute der FC Kreuztal, der aktuell Tabellenletzte. Nachdem man in den letzten beiden Spielen den jeweiligen Tabellenführer eindrucksvoll bezwingen konnte, wurde in der Vorbereitung auf dieses Spiel, explizit darauf hingewiesen den Gegner nicht zu unterschätzen. Wir entschlossen uns einigen Spielern die Chance von Anfang an zu geben, die in den letzten Wochen öfters von der Bank kamen. Man merkte das die spielerische Leichtigkeit etwas abhanden kam, aber dennoch erspielte man sich gute Chancen, um in Führung zu gehen. Einzig allein der Torhüter der Kreuztaler hatte was dagegen, welcher einen Sahnetag erwischte und das ein oder andere mal auf der Linie glänzte. Er war es auch, der in der nächsten Szene sein Können zeigte, indem er einen 8 Meter parierte und den Nachschuss auch noch hielt. Der Schock hielt allerdings nur 30 Sekunden an. Unser Torhüter Basti nutzte einen Rückpass und knallte den Ball hemmungslos in die Hälfte des Gastes, wo Fynn blitzschnell reagierte und das Ding freistehend vorm Tor unter die Latte knallte. Aber Kreuztal steckte nicht auf und kam zu ihrer ersten Torchance kurz vorm Pausentee. Der Pfosten half uns und wir gingen mit der knappen Führung in die Pause. Wir nahmen den ein oder anderen Wechsel vor, um schnell das zweite Tor zu erzielen. Sami hatte gut zugehört und schloss eine tolle Kombination in der 32. Minute zum 2:0 ab, dass sollte die erhoffte Ruhe bringen, aber der Gast kam in der 46. Minute nach einer Ecke per Kopf zum Anschlusstreffer. Jetzt hieß es nochmal die Backen zusammenkneifen und das Ding nach Hause schaukeln.Wir hatten noch gute Möglichkeiten um auf 3:1 zu stellen aber der Ball hatte andere Pläne. Es blieb beim 2:1 und alle waren sichtlich erleichtert, gewonnen zu haben. Wie wichtig der Sieg war zeigt der Blick auf die Tabelle. Punktgleich mit dem Tabellenführer, den wir am letzten Spieltag begrüßen dürfen. Vorher steht allerdings noch das Spiel gegen die JSG Feudingen auf dem Plan. Wieder ein schweres Los, was erst mal gespielt werden muss.

 

SV Setzen II vs. D2-Junioren 3:1 (1:0)
Fred Dilling war sauer, enttäuscht, frustriert. Für den Trainer unserer D2 war es nicht zu verstehen, was die Mannschaft am Samstag abgeliefert hat. Kein Spielwitz, keine Spielideen, aber dafür viele technische Mängel und lässige Pässe über vier Meter, die nicht beim Mitspieler ankamen, sondern in den Füßen des Gegners landen. Dabei waren die Setzener beileibe keine Übermannschaft. Es war sogar ein Spiel auf Augenhöhe. Aber wenn man sich über die gesamten 60 Minuten nur vier Chancen herausspielt, dann geht man am Ende als Verlierer vom Platz. Da nutzte das Tor von Laurenz Nötzel zum zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer nichts. Im Tor stand zum ersten Mal der etatmäßige Linksaußen Ben Dilling, der seine Sache auch ordentlich machte. Denn Torfrau Paula Schmidt hatte sich vergangenen Samstag tatsächlich den kleinen Zeh gebrochen und dürfte wohl für den Rest der Saison ausfallen. Die D2 muss unbedingt wieder an die starken Leistungen von der Hinserie anknüpfen, will sie in den ausstehenden drei Meisterschaftsspielen noch den ein oder anderen Punkt sammeln!

 

TSG Adler Dielfen vs. E1-Junioren o.E.
Vergangenen Samstag waren die E1-Junioren zu Gast bei der TSG Adler Dielfen, wo man an die starke Leistung der letzten Woche anknüpfen wollte. Die teils zwei Köpfe größeren Hausherren machten der Hilchenbacher E-Jugend jedoch zunächst einen Strich durch die Rechnung und gingen nach nur zwei gespielten Minuten mit 1:0 in Führung. Danach kam man etwas besser, aber auch nur schleppen in die Partie. In der 12. Spielminute nutze Matz nach einem langen Pass von Marlon seine erste Gelegenheit und erzielte den Ausgleich. Von hier an war es kein schönes Spiel mehr, viele hohe und länge Bälle auf beiden Seiten führten zu keinem gut anzusehenden Spiel. Ein Doppelschlag der Hausherren in der 20. und 22. Minute sorgte letztlich für den 3:1 Pausenstand der Gastgeber.
Nachdem man die Mannschaft in der Pause aufgeweckt hatte und einige Umstellungen getätigt hat, übte man direkt nach Wiederanpfiff Druck auf die Hintermannschaft Dielfens aus, was sich nach bereits einer Minute auszahlte und Marlon zum 3:2 Anschluss traf (26.). Nur zwei Minuten später dann der Ausgleich durch Matti, der wiederum nur eine Minute auf Marlon auflegte, der die 3:4 Führung für den FCH erzielte. Es gab vorne Chance um Chance und hinten stand man gut und ließ nichts zu. Die Entscheidung brachte Matti in der 36. und 40. Spielminute, der sich durch seinen Dreierpack plus Vorlage zum Matchwinner krönte. Kurz vor Schluss, in der 45. Minute gab es nochmals den Anschlusstreffer der Hausherren zum 4:6, welcher am Ende allerdings nicht reichte.

 

E2-Junioren vs. FC Grün-Weiss Siegen II o.E.