[Senioren] Zweite bringt sich selber in letzter Sekunde um Derbysieg // Erste verliert unglücklich in Edertal

Spfr. Edertal vs. FC Hilchenbach 3:1 (0:1)

Das Team von Edertals Trainer Sandro Trevisi brauchte fast eine Stunde Anlaufzeit, um mit dem zweiten Sieg und als Tabellenzweiter einen optimalen Start in die neue Saison hinzulegen. Bis zur 57. Minute liefen sie allerdings der Gästeführung von Tristan Juksaar (35.) hinterher. Innerhalb von fünf Minuten drehten die Hausherren das Spiel. Zunächst glich Jörn Linde (57.) zum 1:1. In der 62. Minute erzielte Steffen Linde die Führung zum 2:1. Diese baute Mark Wolf (71.) zum 3:1 aus.
(Siegener Zeitung / FuPa Südwestfalen)

 

Aufstellung: Maximilian Heß – Thorbjörn Blecher (21. Rico Binner), Tom Setzer, Christian Stein, Pascal Krömpel – Alex Bredin, Nico Theusner, Julian Hille (75. Faisal Hossein), Tristan Juksaar – Tom-Fabian Sabel (67. Julius Helmes), Ole Schmitt

Tore: 0:1 Tristan Juksaar (35.), 1:1 Jörn Linde (57.), 2:1 Steffen Linde (62.), 3:1 Mark Wolf (71.)

Gelbe Karten:

 

 

Red Sox Allenbach vs. FC Hilchenbach II 2:2 (0:0)

„Allenbach hat das Spiel in der ersten Halbzeit breit gemacht und schönen Fußball gespielt. Nach der Pause war die Partie dann offener und ausgeglichener. Auch die Zweikämpfe waren härter, es war also ein richtiges Derby. Der Führungstreffer auf unserer Seite fiel etwas glücklich durch einen Konter. Die Red Sox konnten aber nur wenige Minuten später durch einen schönen Pass in die Spitze ausgleichen. Durch einen Foulelfmeter sind wir erneut in Führung gegangen und hatten danach sogar mehrfach die Chance, das Spiel zu entscheiden. Bei zwei Möglichkeiten hat der gegnerische Keeper aber überragend pariert und ein Schuss ging über das Tor. Umso ärgerlicher ist es, dass wir in der letzten Minute der Nachspielzeit einen Handelfmeter gegen uns gepfiffen bekamen und den Sieg dadurch doch noch aus der Hand gaben“, berichtete FCH-Coach Mirko Wick, der seiner Mannschaft aber keinen Vorwurf macht: „Alle haben 100 Prozent gegeben, bei uns ist eine eindeutige Entwicklung zu erkennen. Trotzdem ist so etwas natürlich enorm bitter.“ Argtim Tika (52.) brachte die Gäste in Führung, ehe Sascha Handke (60.) der Ausgleich gelang. Der erneute Führungstreffer auf Seiten der Hilchenbacher fiel durch einen Foulelfmeter, den Kevin Hammes (83.) sicher verwandelte. Den Strafstoß wegen Handspiels in aller letzter Sekunde zum 2:2-Endstand brachte Sascha Handke (90.+4) sicher im Netz unter. Kurz zuvor verletzte sich Red Sox-Kapitän Florian Reusch bei einem Zweikampf mit Hilchenbach-Spielertrainer Mirko Wick an der Schulter und musste unter Schmerzen den Platz verlassen: „Es war nicht meine Absicht, ihn zu verletzten. Ich wünsche ihm auf jeden Fall gute Genesung“, sagte Wick mit Blick auf den Zusammenprall. Sein Team steht nach zwei Remis auf dem 8. Tabellenplatz. Für die Hausherren war der Zähler derweil der erste Punktgewinn.
(Siegener Zeitung / FuPa Südwestfalen)

 

Aufstellung: Jannis Menn – Argjend Shala, Kevin Hammes, Florian Münker, Felix Schröder – Argtim Tika, Luca Menn, Stefan Lischka, Ahmed Qasim (35. Semih Heper) – Daniel Schlingmann, Mirko Wick

Tore: 0:1 Argtim Tika (52.), 1:1 Sascha Handke (60.), 1:2 Kevin Hammes (83., Elfmeter), 2:2 Sascha Handke (90.+5, Elfmeter)

Gelbe Karten: Kevin Hammes (51. / 1. Gelbe Karte), Daniel Schlingmann (57. / 1. Gelbe Karte), Luca Menn (92. / 1. Gelbe Karte)

Platzverweise: Florian Münker (90. / Rote Karte – 2 Spiele Sperre)