[Junioren] C- & D-Junioren stehen im Pokalhalbfinale // A-Junioren scheitern an Berleburg

JSG Bad Berleburg-Edertal vs. A-Junioren 4:0 (2:0)

 

 

SV Fortuna Freudenberg vs. C-Junioren 1:3 (0:1)
Für die C-Junioren ging es in der dritten Runde des Kreispokals zum SV Fortuna Freudenberg. Es trafen zwei Teams aufeinander, die beide bis Dato ungeschlagen in Liga und Pokal waren. Doch heute war klar, es konnte nur eine Mannschaft weiterkommen. Die Hausherren aus Freudenberg versuchten direkt vorne anzulaufen und die Hintermannschaft der C-Junioren unter Druck zu setzen. Dies gelang semi-optimal, denn man konnte sich aus dem Druck befreien und Maxim spielte einen super Pass auf Fynn, der in der fünften Spielminute zum 1:0 für die Gäste einnetzte. Das Tor bremste ebenfalls die Hausherren in ihrem Pressing aus, die nun etwas defensiver standen. Es entwickelte sich ein interessantes Spiel, mit viel Taktik und Mittelfeldaktionen. Das Chancenplus und die besseren Ansätze lagen jedoch auf Seiten der Hilchenbacher, die verdient zur Pause mit 1:0 führten. Nach dem Seitenwechsel starteten die Freudenberger stark aus der Kabine. Bereits nach einer Minute ein relativ ungefährlicher Schuss der Hausherren, den Emircan aber unhaltbar für Jarno abfälschte, so stand es nach einer gespielten Minute in Durchgang zwei 1:1. Der Treffer zeigte aber keine Wirkung bei den C1-Junioren, im Gegenteil, er beflügelte die Spieler. Nur vier Minuten später lief Fynn erneut frei auf den Keeper der Hausherren zu und schob zum 2:1 (40.) ein. Nun setzten die Hilchenbacher alles daran, den Deckel drauf zu machen. Ein gutes Gegenpressing zahlte sich aus, Maxim gewann den Ball und steckte auf Fynn durch, der seinen dritten Treffer an diesem Tag erzielte. Nach 50 Minuten stand es 3:1 für die C-Junioren des FC Hilchenbach, man konzentrierte sich fortan auf das verteidigen, was gut gelang und man dank einer mannschaftlichen und kämpferischen Leistung ins Pokalhalbfinale einzog.

 

 

D-Junioren vs. TV „Hoffnung“ Littfeld 10:9 n.E. (1:1 (0:0))
Kreispokal, die dritte Runde und was für ein Spiel. Dramatik, Spannung alles hatte dieses Begegnung zu bieten. Zunächst übernahm unsere D1 das Spiel, hatte mehrere Großchancen, doch es sollte nicht sein. Kurz vor der Halbzeit, ein Lattenschuss von Laurenz Nötzel – was für ein Pech.0 : 0 so ging es dann in die Pause. In der zweiten Halbzeit ging es zunächst so weiter: ein langer Abschlag von Paula Schmidt landete bei Consti Zeigan, den Henri Reichenau geschickt in Szene setzte und ihn ohne Mühe am Keeper vorbei flach ins untere Eck einschob. Jetzt wurden die Littfelder wach und setzten sich in unserer Hälfte fest, keine 5 Minuten nach unsere Führung nutzten sie einen Fehler in unserer Abwehr zum 1:1 Ausgleich. Das Spiel ging jetzt hin und her. Beide Mannschaften kämpften und wollten die Entscheidung vor der Verlängerung.53 Minute: Consti Zeigan bekam 20 Meter vor dem Tor den Ball, doch auch sein Schuss tippt nur oben auf die Latte. Verlängerung: zwei mal 5 Minuten. Beide Teams, sichtlich gezeichnet, kämpften bis zum Schluss und der Schluss hieß Elfmeterschießen. Fünf Schützen jeder Mannschaft traten an um die Entscheidung zu finden. Für unsere D1 trafen Henri Reichenau, Habib Aklaghli, Sean Marrazzo und Laurenz Nötzel. Nibras Hayder setzte seinen Elfmeter knapp daneben. Da aber die Littfelder auch einen Fehlschuss hatten, stand es zum Ende 4 : 4. So ging es dann weiter bis zum 9 : 9- darauf folgte ein Fehlschuss von Littfeld. Es war nicht einfach, bei diesem Spielstand einen Spieler zu finden, der den jetzt folgenden und spielentscheidenden Elfmeter schießen wollte. Doch Laurenz Nötzel, die coole Socke, schob den Ball 10 : 9 ein. Jubel auf der einen Seite, Tränen  auf der anderen. Ein unglaubliches Spiel mit einem glücklichen Sieger: FC Hilchenbach D1 -wir sind im Halbfinale.

 

 

Hier sind die Gegner im Halbfinale:

Datum Uhrzeit Heimmannschaft Auswärtsmannschaft

Samstag, 12.10.19

15:30 Uhr

Spfr. Siegen

C-Junioren

Mittwoch, 06.05.20

18:00 Uhr

TSV Weißtal

D-Junioren