[Senioren] Tarek Benyagoub kehrt zum FC Hilchenbach zurück

Mit Tarek Benyagoub vom Landesligisten VfL Bad Berleburg hat der FC Hilchenbach einen echten Transfercoup gelandet. Der 24-jährige tritt nach sechs Jahren Bezirks- und Landesligaerfahrung aus privaten Gründen kürzer und kehrt zurück an seine alte Wirkungsstätte. Benyagoub spielte bereits von der D- bis zur A-Jugend in den Reihen des FCH, ehe er 2016 den direkten Sprung aus der A-Jugend, zum VfL Bad Berleburg in die Bezirksliga wagte. Beim VfL etablierte er sich, wurde zum Stammspieler und trug zum direkten Wiederaufstieg in die Landesliga bei, in der er bis heute ununterbrochen spielt.

Der flexibel einsetzbare Offensivmann wird den FC Hilchenbach ab der Saison 2022/2023 verstärken. Er selbst sagt über seinen Wechsel: „In der Zukunft werde ich mich beruflich weiterbilden, sodass ich das zeitliche Pensum bei einem Landesliga-Team nicht mehr stemmen kann. Der Wechsel zu meinem Heimatverein war da für mich ein logischer Schritt und ich freue mich auf die anstehenden Aufgaben.“

Auch Ole Schmitt, der sportliche Leiter zeigt sich nach sehr guten Gesprächen sichtlich erfreut über die Entscheidung des Rückkehrers aus dem Wittgenstein: „Wir freuen uns sehr mit Tarek ab Sommer ein Eigengewächs zurück in unseren Reihen begrüßen zu dürfen. Der Kontakt zu ihm ist nie abgebrochen und wir haben seinen sportlichen Werdegang ständig verfolgt. Er wird das Team durch seine Spielweise, aber auch durch seine Erfahrung verstärken und weiterbringen.“

Rückkehrer Tarek Benyagoub (links) und Ole Schmitt (sportlicher Leiter)