[Junioren] Nachtrag: D-Junioren trotz starker Leistung im Finale mit 1:4 Niederlage

Nach der gelungenen 3:1 Generalprobe am Samstag gegen die SG Siegen-Giersberg, stand am vergangen Mittwoch, den 09.05.2018 das bisher wohl größte Spiel für die D-Junioren an. Im Pokalfinale, welches in der Winterbach Arena stattfand, war kein geringerer als die Sportfreunde aus Siegen der Gegner. Die Siegener sind derzeit Tabellenzweiter in der D-Junioren Bezirksliga und reisten mit vier Siegen in Folge nach Hilchenbach.

Vor dem Spiel merkte man den beiden Seiten an, dass sie nervös waren. Dies spiegelte sich auch in den ersten Minuten der Partie wieder. Ein wenig überrascht waren auch die Siegener, denn die Hilchenbach versteckten sich nicht hinten drin ,sie gingen früh drauf und waren aggressiv in den Zweikämpfen. Nach 13 Spielminuten folgte die Eröffnung einer tollen Partie, in der der Ball Maxim nach mehreren abgeblockten Schüssen vor die Füße fiel und dieser aus einem spitzen Winkel mit seinem starken Linken Fuß zum 1:0 einnetze. Alle Fans waren aus dem Häuschen, die die Mannschaft immer wieder nach vorne peitschten. Sieben Minuten nach dem Treffer dann jedoch der Dämpfer für die groß aufspielenden Hilchenbacher. Nach zuvor vielen & stark gehaltenen Bällen, wurde Keeper Jarno, der heute ohnehin stark und fehlerlos hielt, durch einen Fernschuss in die linke obere Ecke überwunden. Stand jetzt (20. Minute) war weiterhin alles drin für die Jungs von Björn Altegoer, Thomas Wörster und den an diesem Tage leider verhinderten Klaus Habitzki.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Siegener durch einige Auswechslungen nach vorne hin gefährlicher und drückten die Hilchenbacher hinten rein. Nach nur drei gespielten Minuten in Durchgang zwei war es erneut die Nummer 13 der Siegener, der aus einer unübersichtlichen Aktion im Hilchenbacher Strafraum mit der Picke das 2:1 erzielte. Die Hilchenbacher Jungs gaben jedoch nicht auf und versuchten über Konter gefährlich zu werden. Man merkte den Jungs jedoch an, dass die Kraft nachließ und so nutzten die Gäste eine kurz ausgeführte Ecke und eine Hereingabe knapp vor das Tor zur 3:1 Führung. Nun war die Luft zehn Spielminuten vor Schluss raus. Am Ende der Partie konnten die Jungs aus dem Leimbachtal nochmal zeigen, dass sie Fußball spielen können. Die nicht mehr so kompakt stehenden Hilchenbacher wurden durch schnelle kurze Pässe ausgehebelt und man schob zum 4:1 Endstand ein.

So stand am Ende eine 1:4 Niederlage auf dem Papier. Trainer Björn Altegoer resümierte nach dem Spiel, dass er sehr zufrieden mit seinen Jungs ist und es ein schönes & vorallem enges Match bis zum 1:2 war, es jedoch danach den Gästen zu einfach gemacht wurde, da die Kräfte schwanden.

Am Ende freut man sich vorallem darüber, dass man so weit gekommen ist und weitere Erfahrungen mitnehmen kann. Nochmal Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft!