[Senioren] Mirko Wick stellt Traineramt der zweiten Mannschaft ab der Winterpause zur Verfügung

Mirko Wick teilte dem Vorstand und der Mannschaft am Sonntag nach dem Meisterschaftsspiel gegen den SV Oberes Banfetal überraschend mit, dass er zur Winterpause sein Amt als Trainer der 2. Mannschaft zur Verfügung stellen wird.

Gründe für sein Ausscheiden seien „Diskrepanzen zwischen Mannschaft und Trainer“ als auch, dass die „Stimmung im Team nicht mehr die Beste sei“ und das trotz des derzeitigen sportlichen Erfolges, denn man belegt einen Spieltag vor Ablauf der Hinrunde einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz mit drei Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter SV Grün-Weiß Eschenbach und einem Sechs-Punkte-Polster auf die Konkurrenten vom SV Oberes Banfetal (3) und dem SV Feudingen II (4).

Dass dem inzwischen 41-jährigem Wittgensteiner die Entscheidung nicht leicht fiel, merkte man ihm im Gespräch sichtlich an: „Ich hatte trotz der Corona Saisons dreieinhalb wunderschöne Jahre als Trainer hier, wofür ich dem Verein sehr dankbar bin. In dieser Zeit stand ich immer hinter der Mannschaft und war mit Herzblut dabei, daran wird sich auch die restlichen drei Spiele nichts ändern. Aber wenn es eben nicht mehr passt, passt es einfach nicht und dann ist es an der Zeit, dass die Mannschaft einen neuen Impuls erhält.“


Von Seiten des Vorstandes heißt es: „Für uns kommt die Entscheidung von Mirko sehr überraschend, besonders beim derzeitigen Tabellenstand und den bisherigen Leistungen. Dennoch müssen wir uns nun nach einer neuen Option umschauen und auch intern mit der Mannschaft besprechen, wie es ab der Winterpause weitergehen soll. Bis dahin erhoffen wir uns, dass sowohl Mannschaft, als auch Trainer die restlichen drei wichtigen Spiele bis zur Winterpause gemeinsam erfolgreich bestreiten werden.“

Des Weiteren möchten sich Vorstand und Verein bereits auf diesem Wege vorab bei Mirko „Uschel“ Wick für die geleistete Arbeit in den vergangenen dreieinhalb Jahren bedanken und wünscht ihm für seine sportliche, als auch private Zukunft schon jetzt alles erdenklich Gute!